Historische Fußballkunst auf der Höhe der Zeit

„Bei den Rothosen – Der Sportillustrator Sepp Mauder und sein FC Bayern“ in der Galerie Truk Tschechtarow

Fußball und Kunst sind für viele, die diesem Sport nichts abgewinnen können, ein Widerspruch. Wer gegen den Ball tritt, ist fern des Schöngeistigen. Daß das Spiel hohe Kunst sein kann – geschenkt. Fast unvorstellbar ist es für sie, daß es Persönlichkeiten gibt, die Fußball und Kunst in einer Person vereinen.

Sepp Mauder: Die Rothosen (© Galerie Truk Tschechtarow/FC Bayern Erlebniswelt)

Sepp Mauder: Die Rothosen (© Galerie Truk Tschechtarow/FC Bayern Erlebniswelt)

Sepp Mauder war so eine. Er gehörte zu den ersten Fans des FC Bayern München, bei dem er als 19-jähriger 1903 nach einer Vorstellung beim damaligen Vorstand aufgenommen wurde. Er spielte fortan für die 2. Mannschaft, deren Kapitän er später wurde, und begleitete den Verein bis zu seinem Tod mit Pinsel und Strich.
Er dokumentierte die ersten Erfolge (Deutsche Meisterschaft 1932!) genauso wie den einzigen Abstieg 1955 und durfte in den letzten Jahren den Aufstieg der Rothosen erleben. Das erste Double um Kapitän Werner Olk mit den jungen Maier, Beckenbauer, Schwarzenbeck, Müller, etc. 1969 war der letzte Erfolg, den er erleben durfte, bevor er wenig später mit 85 Jahren verstarb. Das letzte Mauder-Original, das sich im Archiv des FCB befindet, ist eine Würdigung zum ersten Europokalgewinn 1967 und in der Ausstellung zu sehen.

Sepp Mauder: Platzsperre (© Galerie Truk Tschechtarow/FC Bayern Erlebniswelt)

Sepp Mauder: Platzsperre (1922) (© Galerie Truk Tschechtarow/FC Bayern Erlebniswelt)

Sepp Mauder zeichnete allerdings nicht für die Clubnachrichten bzw. Spieler und Funktionäre, sondern wurde auch bundesweit als erster namhafter Sportkarikaturist bekannt. Mit spitzer Feder kommentierte er die Ereignisse rund um das runde Leder in der Zeitschrift Fußball, die später mit dem kicker fusionierte. Betrachtet man diese Werke, fühlt man sich sofort in die Gegenwart versetzt. 1922 (!) verhängte Platzsperren nahm er ebenso aufs Korn wie den lange am Amateurismus festhaltenden DFB. Daß damals so etwas gedruckt wurde, kann man sich beim heute wie ein Hausorgan des DFB wirkenden kicker nicht vorstellen.
Einen Namen machte sich Sepp Mauder auch früh als Kinderbuchillustrator und Karikaturist von Satirezeitschriften.

Kurator Christian Ganzer und Andreas Wittner von der FC Bayern Erlebniswelt präsentieren Sepp Mauders „Rothosen“

Kurator Christian Ganzer und Andreas Wittner von der FC Bayern Erlebniswelt präsentieren Sepp Mauders „Rothosen“

Andreas Wittner von der FC Bayern Erlebniswelt ist es zu verdanken, daß Ausstellung des vielseitigen Künstlers zustande kam. Ihm war es wichtig, Sepp Mauders Werk in Schwabing, wo der FC Bayern München seine Wurzeln hat, zeigen. Auf einer Luftaufnahme aus den 20er Jahren ist zu sehen, wo der FC Bayern einst spielte und trainierte.
So gelingt der Ausstellung der Spagat zwischen Fußball, Kunst und Schwabing.

Also Fußball- und Kunstinteressierte: Geht’s hin und schaut’s Buidl!

__________
„Bei den Rothosen – Der Sportillustrator Sepp Mauder und sein FC Bayern“ in der Galerie Truk Tschechtarow; noch bis 15. September
Haimhauserstraße 16я, München-Schwabing
Öffnungszeiten: Mi – Fr: 17 -22 Uhr; Sa/So: 14 -19 Uhr

Advertisements

Ein Gedanke zu “Historische Fußballkunst auf der Höhe der Zeit

  1. Pingback: #Link11: Die Neuorientierung für die Fanszene und die Vereinseigner | Fokus Fussball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s